Bildung ist der Schlüssel zur Freiheit

WAS WIR TUN

Systemische Bildung in Gambia


Wo engagieren wir uns?

Der Verein 'AT EYE LEVEL - Systemische Bildung in Gambia e.V.' fördert die Vorschul-Erziehung von drei- bis siebenjährigen Kindern in Preschools, die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften, sowie die Aussattung von Vorschulen in Gambia/West-Afrika, einem der ärmsten Länder des Kontinents.

Gambia liegt in Westafrika. Es ist das kleinste Land auf dem afrikanischn Festland. Der offizielle Name lautet "Republic of The Gmbia". Der namensgebende Gambia-River durchzieht das ganze Land von Ost nach West. Es wird fast vollständig vom Senegal umschlossen. Seine Unabhängigkeit von Großbritannien erlangte The Gambia 1965. Die Amtssprache des Landes ist Englisch, ebenso wie das Schulsystem und die Lehrsprache.



Was bedeutet ,systemisch'?

Systemische Bildung bedeutet im Grundsatz, Befähigung zur Selbstorganisation. Bildung mit dem Ziel der Selbstorganisation des Individuums und seiner sozialen Systeme, ist ein Weg in die Freiheit durch erlebte Selbstwirksamkeit.  

Systemische Bildung versteht sich als eine Leistung des Lernenden selbst, nicht als Ergebnis eines Inputs von außen.  Schüler:innen und auch Lehrer:innen finden ihre eigenen Wege, sich und die Umwelt zu verstehen und zu gestalten.

Dies wird möglich durch ein hohes Maß an Selbsttätigkeit und ist an die Abwesenheit von Macht und Fremdbestimmung geknüpft.

Der Prozess des Lernens ist auf Wechselseitigkeit (Zirkularität) angelegt: Wechselseitigkeit zwischen denken und fühlen, erfahren und handeln, zwischen Lehrer:innen und Schüler:innen.

Methodische Offenheit und Vielfalt ist dabei unerlässlich, ebenso wie Beziehung "auf Augenhöhe"

Warum Bildung in Gambia?


Bildung bedeutet die Förderung von Eigenständigkeit und Selbstbestimmung. Sie ist eine wesentliche Voraussetzung für ein eigenverantwortliches Leben mit Zukunft, Bildung ist der Schlüssel zur Freiheit.

Doch Analphabetismus ist weiterhin in Gambia erheblich verbreitet, und das englische Schulsystem begünstigt diesen, weil der Unterricht bereits in den Grundschulen auf englisch geführt wird.

Das Problem ist jedoch: Gambische Kinder lernen zu Hause ihre Stammessprachen (z. B. Mandinka, Wolof, Fulla).

Ohne Vorbereitung durch das Erwerben erster Englisch-Kenntnisse in einer Preschool bleibt vielen Kindern eine gelingende Schullaufbahn und die Aussicht auf eine qualifizierte Ausbildung verwehrt. Genau hier setzt das Engagement unseres Vereins an: Vorschulkinder lernen spielerisch englisch, damit sie später in der Grundschule unmittelbar anschließen können.

Was passiert mit den Spendengeldern?


Mit den Spendengeldern werden die Gehälter der Lehrer:innen an unseren Preschools ebenso finanziert wie deren Ausbildung am College in Brikama, der zweitgrößten Stadt Gambias, sowie deren Weiterqualifizierung.

Notwendige bauliche Maßnahmen, wie das Errichten von Schultoiletten, Brunnenbau, Einfriedung  Schulgelände, Bau von Spielgeräten etc. zählen ebenso zu den Investitionen wie Sammeln von Spielzeugspenden und deren Transport von Deutschland nach Gambia.

Jedes Jahr besuchen mehrere Vereinsmitglieder unsere Partner:innen in Gambia und begleiten deren Arbeit vor Ort mit Rat und Tat und der festen Überzeugung, dort selbst Lernende zu sein.

Unser gemeinnützige Verein "AT EYE LEVEL - Systemische Bildung in Gambia e. V." wird im Vereinsregister des Amtsgerichts Köln geführt      (VR 18607) und ist in Gambia als "Charitable Association" staatlich anerkannt.                    (Company Number 2016/C3784)

WIE WIR HELFEN

Unsere Projekte
 



WAS JETZT?

Fördern Sie unsere Projekte